Monatsarchiv: Mai 2018

  • Musikinstrument in der New Yorker Subway

    Seit 1995 ermuntert ein öffentliches Instrument in der New Yorker Subway Reisende, sich auf musikalische Weise mit ihrem urbanen Umfeld auseinanderzusetzen. Wartende Fußgänger unterbrechen durch Handbewegungen vor einer der acht Öffnungen einen Lichtstrahl. Dies führt zur Aktivierung des Instruments, das nun eine Reihe Laute von sich gibt - von melodischen Tönen (Flöten) zu Naturgeräuschen (Regenwald). Das Kunstwerk mit dem Titel «REACH» von Christopher Janney, ist sowohl auf den Gleisen der nach Uptown- als auch der nach Downtown-fahrenden Züge an der 34th Street N/R Station installiert. Mache mit deinen Mitreisenden gemeinsam Musik! Hier klicken für eine live Demonstration: https://youtu.be/yFzfcjogMxg

     

  • Pferde in New York City

    Pferde in New York City sind den Meisten nur aus dem Central Park ein Begriff – hoch zu Ross ist aber auch das NYPD mit nach wie vor erstaunlichen 55 Pferden. Die glücklichen 22 Tiere, die in Manhattan stationiert sind, leben in neu und aufwendig gestalteten Ställen im Endgeschosses des luxuriösen «Mercedes House» mitten in Hell’s Kitchen. Es liegt gleich neben einem Mercedes-Händler, der dem Gebäude seinen Namen gibt. Die 25.000 Quadratmeder große Anlage verwöhnt die Pferde mit 27 Ställen, zwei Heißwasser-Pferdeduschen, automatischen Futtermaschinen, einer Dressurhalle und einem Hufschmied vor Ort. Lauf entlang der West 53rd Street und wir versprechen du wirst das richtige Gebäude erschnüffeln können.