Tag Archiv: Midtown

  • Die «Easter Parade» erweckt die Fifth Avenue zum Leben

    Letzten Sonntag kamen sie wieder zusammen – an der Fifth Avenue, bei der St. Patrick's Cathedral: Menschen, Hunde und Hasen. Sie trugen Hüte und kunterbunte Outfits, Mensch wie Tier. Willkommen zur jährlichen, etwas verrückten New Yorker Oster-Parade. Touristen wie Einheimische freuen sich auf dieses Ereignis. Nicht oft kriegt man solche extravagante, fantasievolle und handgefertigte Hüte und Kostüme zu sehen wie an dieser Parade mitten in Midtown.

    Warum’s hier so bunt zugeht? Nun, ursprünglich versammelte sich nur die New Yorker High Society, um zu Ostern im Central Park ihre beste Kleidung zu präsentieren. Doch die Dinge haben sich geändert, seit die Tradition im 19. Jahrhundert begann. Im Laufe der Jahre war es vor allem das äusserst beliebte Musical «Easter Parade» von 1948 (mit Judy Garland und Fred Astaire in der Hauptrolle), welches immer mehr Leute dazu brachte, seine beste Mode zu Ostern zu präsentieren – nicht nur die High Society. Viele ließen sich von den Blüten der Saison inspirieren und schmückten ihre Kleider und Hüte mit Blumen. Jahr für Jahr etwas opulenter.

  • Das Waffeleisen-Haus, 432 Park Avenue

    Es war ein holpriger Start – das Design des Architekten Rafael Viñoly erhielt viel Kritik und auch die New Yorker waren nicht glücklich über das nun zweithöchste Gebäude der Stadt. Mittlerweile zwei Jahre nach der Fertigstellung des beeindruckenden Bauwerks mit dem simplen Namen «432 Park Avenue» wurde es zu NYs Gebäude mit der besten Verkaufszahlen: insgesamt $2 Milliarden. Und sogar die Bevölkerung hat ihren Frieden mit diesem nun festen Bestandteil der Midtown Skyline gemacht.